Einladung zum Livestream
Corona und der Deutsche Ethikrat – ethische Orientierung in herausfordernden Zeiten
 
Mittwoch, 14. April 2021, 18:00 - 19:00 Uhr
 
Sehr geehrte Damen und Herren,
 
seit einem Jahr hat Covid-19 die Welt im Griff. Mit Beginn der Impfungen scheint ein Ende der Pandemie in greifbarer Nähe. Doch: Die ersehnte Impfkampagne kommt in Deutschland nur schleppend voran. Die Impfstoffe sind knapp und es ist umstritten, wer wann geimpft wird. Vulnerable Gruppen sehen sich nicht angemessen berücksichtigt. Der Druck auf alle Beteiligten wächst. Das Land schaut nicht zuletzt angesichts der langsamen Entwicklung mit großer Sorge auf die wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie.
 
Die Empfehlungen des Ethikrats sind wegweisend für die Impforganisation in Deutschland. Ihre medizinischen und ethischen Kriterien beeinflussen maßgeblich eine „gerechte“ Planung und Priorisierung. Aber – wie gerecht ist gerecht? Sollte es Anreize für das Impfen geben oder bedarf es am Ende gar einer Impfpflicht? Was ist von besonderen Regeln für Geimpfte und der Initiative eines „Europäischen Impfpasses“ zu halten? Schließlich: Wo stehen wir aktuell bei der Verteilung der verfügbaren Vakzine international?
 
Welche Rolle der Deutsche Ethikrat in der Impfdebatte und darüber hinaus spielt, und wie wir Covid-19 global besiegen können, ist Thema der digitalen Vortragsveranstaltung am ZEW Mannheim mit der Ärztin und Medizinethikerin Prof. Dr. med. Alena Buyx, Vorsitzende des Deutschen Ethikrats, und ZEW-Präsident Prof. Achim Wambach, Ph.D.
https://www.leibniz-gemeinschaft.de/start/
Zum Livestream (keine Registrierung erforderlich)
Für die sich an den Vortrag anschließende Diskussion haben Sie die Möglichkeit, Ihre Fragen vorab unter event@zew.de einzureichen.
 
Dem ZEW – Förderkreis Wissenschaft und Praxis e.  V.  danken wir für seine Unterstützung der Vortragsreihe „Wirtschaftspolitik aus erster Hand“.
 
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.
Mit freundlichen Grüßen
Prof. Achim Wambach, Ph.D.
Präsident des ZEW
Thomas Kohl
Geschäftsführer des ZEW
 
Über die Referentin
 
Prof.  Dr.  med.  Alena Buyx
Direktorin des Instituts für Geschichte und Ethik der Medizin
der TUM; Professorin für Ethik der Medizin und Gesundheits-technologien; Vorsitzende des Deutschen Ethikrats
 
©Andreas Heddergott/
TUM
Termin im Kalender einfügen (kompatibel mit Apple- und Outlook-Kalender)
 
Ansprechpartnerinnen für die Veranstaltung
Dr. Daniela Heimberger
Leitung „Internationales und Öffentlichkeitsarbeit“
 
+49 (0)621 1235-109
daniela.heimberger@zew.de
Raissa Engelhard
Veranstaltungsmanagement
 
+49 (0)621 1235-124
raissa.engelhard@zew.de
ZEW – Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung GmbH Mannheim

Das ZEW in Mannheim forscht im Bereich der angewandten und politikorientierten Wirtschaftswissenschaften und stellt der nationalen und internationalen Forschung bedeutende Datensätze zur Verfügung. Das Institut unterstützt durch fundierte Beratung Politik, Unternehmen und Verwaltung auf nationaler und europäischer Ebene bei der Bewältigung wirtschaftspolitischer Herausforderungen. Zentrale Forschungsfrage des ZEW ist, wie Märkte und Institutionen gestaltet sein müssen, um eine nachhaltige und effiziente wirtschaftliche Entwicklung der wissensbasierten europäischen Volkswirtschaften zu ermöglichen. Durch gezielten Wissenstransfer und Weiterbildung begleitet das ZEW wirtschaftliche Veränderungsprozesse. Das ZEW wurde 1991 gegründet. Es ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Derzeit arbeiten am ZEW Mannheim rund 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, von denen rund zwei Drittel wissenschaftlich tätig sind.
     
ZEW – Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung GmbH Mannheim
L 7, 1 68161 Mannheim
Postfach 10 34 43 68034 Mannheim
Tel: +49 (0)621-1235-01
Fax: +49 (0)621-1235-255
E-Mail: event@zew.de

Prof. Achim Wambach, PhD
Präsident, Wissenschaftlicher Direktor

Thomas Kohl
Geschäftsführer

Aufsichtsratsvorsitzender
Dr. Hans Reiter, Ministerialdirektor, Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg

Stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender
Dr. Ralf Krieger, Mitglied des Vorstands der Freudenberg SE
Wenn Sie künftig keine Veranstaltungseinladungen mehr erhalten möchten, klicken Sie bitte hier.

Mitteilung nach Art. 14 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)